| Desktop Version |

„Sell in May“ oder heißer Börsen-Sommer?

Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser,

aus Sicht der Börsenzyklen sollte uns nun eigentlich die traditionell schwächere Börsensaison des Jahres ins Haus stehen, woraus die alte Börsenweisheit „Sell in May“ resultiert. Doch die Chancen stehen gar nicht so schlecht, dass sich die Märkte in den kommenden Wochen und Monaten dieser Regel widersetzen. Denn:

Mit dem Sprung über die 200-Tage-Linie wechselte der Dax zurück in den Aufwärtstrend. Und inzwischen liegt sogar die 13.000er-Marke schon wieder in Reichweite. Dazu kommt:

Aufwärtstrends gewinnen an Breite

Auch beim Blick auf die Einzelwerte sind vermehrt Aufwärtstrendwechsel zu verzeichnen. Dies zeigt sich bspw. am Champions-Oszillator. Mit diesem Indikator messen wir im boerse.de-Aktienbrief, welcher Anteil unserer Qualitätswerte über der 200-Tage-Linie notiert, und erhalten damit ein Bild von der Marktbreite. Der Hintergrund:

Grundsätzlich sind Aufwärtsbewegungen der Indizes umso solider einzustufen, von je mehr Aktien diese getragen werden. Im Zuge der diesjährigen Frühjahrskorrektur war der Champions-Oszillator im Tief z.B. bis 41% gefallen. Diese Schwäche könnte nun beendet sein, denn mittlerweile konnte sich der Oszillator wieder auf 58% erholen. Somit gewinnt die Erholung also an Breite, was als positives Zeichen zu werten ist.

Investitionsquoten wieder sukzessive ausbauen 

Im boerse.de-Aktienbrief dient uns der Champions-Oszillator zudem als Orientierungshilfe für das Verhältnis von investiertem Kapital zum Cash-Bestand. Der aktuelle Stand signalisiert bspw., dass Langfristanleger nun wieder mit 58% in Champions investiert sein sollten. Legt der Oszillator weiter zu, empfiehlt es sich, die Engagements entsprechend sukzessive auszubauen.

Interessante Einstiegsgelegenheiten liegen übrigens gerade bei den Champions des aktuellen Basis-Depots in der Luft. Denn auf Sicht der kommenden fünf Jahre winken hier Kurspotenziale zwischen 70% und sensationellen 250%!

Mit bester Empfehlung

Jochen Appeltauer
Chefredakteur
boerse.de-Aktienbrief

PS: Ein Blick in den druckfrischen Aktienbrief – den Sie gerne kostenlos testen können – lohnt im Übrigen gleich doppelt. Denn neben den Namen der aktuellen Empfehlungen erhalten Sie darin auch einen Leitfaden mit wertvollen Tipps zum erfolgreichen Vermögensaufbau!
Home | Impressum | Kontakt