| Desktop Version |

Vermögensaufbau kinderleicht: So sparen Sie für die nächste Generation!

Kleine Kinder, kleine Wünsche. Große Kinder, große Wünsch...Die Redensart hat durchaus seine Berechtigung, denn während der Nachwuchs sich in jungen Jahren noch mit Spielzeugautos oder Puppen zufriedengibt, werden die Wünsche spätestens ab dem 18. Lebensjahr deutlich kostspieliger. Führerschein, Reisen, die erste eigene Wohnung, Studium… all das muss bezahlt werden - zumindest teils aus dem Portemonnaie der Eltern oder Großeltern. Eine Entwicklung, die sowohl vorhersehbar, als auch planbar ist. Um nicht plötzlich von den teuren Wünschen der “Kleinen” überrascht zu werden und den Kindern oder Enkeln gleichzeitig den verantwortungsbewussten Umgang mit Geld zu lehren, sollten Sie frühzeitig vorsorgen. Aber wie?

Früh anfangen
Natürlich sind junge Eltern in erster Instanz mit ihren eigenen Finanzen und den Kindern an sich beschäftigt. Vor allem in den ersten Jahren fehlt es häufig an Zeit und Geld, um auch noch über die finanzielle Zukunft der nächsten Generation nachzudenken. Doch schon kleine Beträge können Großes bewirken - wenn sie frühzeitig und “richtig” investiert werden. Am besten bereits ab der Geburt.

Nehmen wir doch exemplarisch Familie Maier, bekennende “Sparer”, die ab dem Wiegenfest für ihr Kind monatlich 50 Euro sparen. Bei, sagen wir einmal, zwei Prozent Zinsen. An seinem 20. Geburtstag würde sich Maier Junior dann über die stattliche Summe von 14.750 Euro freuen. Hätten die Eltern dagegen erst am 10. Geburtstag ihres Kindes damit anfangen, monatlich 50 Euro beiseite zu legen, würde der/die kleine Maier zum 20. Jahrestag samt Zinsen “nur” 6.650 Euro auf dem Sparbuch vorfinden.

Ein paar Tausender sind vielleicht genug für den Führerschein und einen Gebrauchtwagen, doch fürs Studium oder die erste Wohnung reichen solche Beträge nicht im entferntesten. Zudem raten viele Experten aufgrund der andauernden Niedrigzinsphase, gepaart mit der steigenden Inflationsrate, vom klassischen Kinder-Sparbuch ab. Viel besser sind dagegen Anlageformen die sowohl sicher, als auch rentabel ist. Eine Kombination, die sich keineswegs “kannibalisiert”, ganz im Gegenteil.

Aktien: das A und O
Aktien gelten in Deutschland noch immer als “Spekulationsobjekt”, doch in Wahrheit sind Unternehmensanteile nicht riskanter oder sicherer, als die ausgebende Firma. Mit dem Erwerb einer Aktie sind Sie oder Ihre Kinder Teilhaber - mit allen Risiken und Chancen. Nehmen wir doch mal den Dax: im historischen Mittel erzielte der deutsche Leitindex trotz aller Korrekturen eine Rendite von 9% pro Jahr. Natürlich gab und gibt es immer mal wieder Rücksetzer, wie wir sie diese Wocher erleben durften, doch langfristig kennen die Märkte nur einen Tendenz: aufwärts. Da die Vermögensbildung für Kinder automatisch einen langen Anlagehorizont erfordert, steigt mit der Dauer automatisch die Gewinnwahrscheinlichkeit. Bei sinkendem Risiko.

Wenn unsere zweite Beispiel-Familie mit Nachnamen Müller, überzeugte Börsianer, für ihr Kind ab Geburt 50 Euro monatlich in Dax-Aktien investieren würden, knallen nach 20 Jahren die Korken: Müller Junior bekommt 32.192,51 Euro zum Geburtstag und damit mehr als doppelt soviel, wie Maier Junior.

Was Hänschen nicht lernt..
Und Müller Junior hat vermutlich noch einen Vorteil: da seine Eltern ihm schon von Kindesbeinen an vermittelt haben, dass Geld unter dem Kopfkissen keine Wurzeln schlägt, könnte aus dem kleinen Müller ebenfalls ein Börsianer werden. Investiert der Nachwuchs sein Geburtstagsgeschenk selbst wieder in Aktien und legt monatlich über einen Zeitraum von weiteren 20 Jahren noch 50 Euro obendrauf, so hält er bei einer gemittelten Rendite von 9% pro Jahr mit 40 Jahren 212.609 Euro in den Händen. Eine Summe, mit der selbst große Wünsche in Reichweite rücken.

Finanzwissen und einen soliden, renditestarken und langfristig ausgerichteten Vermögens-Grundstock sind das, was Eltern und Großeltern der nächsten Generation in die Wiege legen sollten. Wenn Sie wissen möchten, wie mit nur 10 Euro pro Tag die magische “Börsenmillion” für Sie und ihre Kinder in Reichweite rückt, dann sichern Sie sich jetzt Ihren Gratisreport “Mit 10 Euro zur Börsenmillion”!

Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie ein entspanntes Wochenende,

Ihre Miss boerse.de
Home | Impressum | Kontakt